Deutsche Version Vacation in Hesse Nederlandse Versie Vacation in Hesse
31

architectural monuments

In the holiday region

Odenwald-Bergstraße


[show on map]
Absenden
(If you drag or zoom the map you have to push this button to actualize the result)

architectural monuments

 In the holiday region 

Odenwald-Bergstraße

Odenwald-Bergstraße



Description follows.
Sub-regions
Odenwald-Bergstraße

architectural monuments

Odenwald-Bergstraße

castles, architectural monuments, cafés
Schloß Reichenberg
64385 Reichelsheim (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15926
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Schloss Reichenberg ist ursprünglich eine Höhenburg aus der Stauferzeit. 1307 wird die Burganlage erstmalig als „Richenburg“ erwähnt, als die Schenken von Erbach untereinander einen Burgfrieden schlossen. 1979 erwarb die OJC Schloss Reichenberg. Seitdem wird das Anwesen schrittweise restauriert, auch mit Hilfe von vielen Freiwilligen. Es ist heute ein Begegnungsort und e
architectural monuments, architectural monuments
Der Teltschik-Aussichtsturm
69259 Wilhelmsfeld (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16187
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Der Teltschik-Aussichtsturm, die Spende der Familie Dr. Walter und Dr. Karin Teltschik, steigert die Attraktivität und den Bekanntheitsgrad des Luftkurortes Wilhelmsfeld und dadurch erhält Wilhelmsfeld überregionale Bedeutung. Auf dem rund 530 m hohen Schriesheimer Kopf direkt über Wilhelmsfeld gelegen, bietet sich auf der rund 36 m hohen Aussichtsplattform den Besuchern ein einmaliger Rund-um-Bl
architectural monuments
Fachwerk in Hirschhorn
69434 Hirschhorn (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15813
1. Bild
Fachwerkhaus um 1610, nach lokaler Überlieferung Haus des reichsten Fischers in der Hirschgasse 16.

2. Bild
Sehenswerte Fachwerkhäuser des 16. Jh. finden sich in der Hauptstraße; z.T. Zierfachwerke mit Schnitzereien, am Giebel, z.B. "der wilde Mann" (zur Abwehr böser Kräfte), oder mit Hausinschriften. Fischer- und Flößermarken haben sich an mehreren Häusern erhalten.

3. Bild
Altes Rathau
castles, castles
Burg Hirschhorn
69434 Hirschhorn (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15766
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Burg Hirschhorn befindet sich auf einem nach Süden weisenden Sporn des Stöckbergs unmittelbar oberhalb der Hirschhorner Altstadt. Sie ist strategisch günstig so positioniert, dass von ihr aus das Neckartal sowie die Ausgänge des Finkenbachtals und des Ulfenbachtals kontrolliert werden konnten.

Bedingt durch den Umstand, dass die Burg mit mehreren Bauphasen über 800 Jahre lang erhalten geblieben i

Fürstenzimmer
69469 Weinheim (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16037
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Im Eckhaus Obertorstraße / Mittelgasse wohnte von 1818 bis 1838 der Pädagoge, Schriftsteller und Politiker Albert Ludwig Grimm (1786 –1872). A. L. Grimm, nicht verwandt mit den Brüdern Grimm, veröffentlichte u. a. als erster eine Bearbeitung des Märchens „Schneewittchen“ in deutscher Sprache.
Das „Fürstenzimmer“ im 1. Stock zeigt noch die ursprüngliche Ausstattung mit reichen Stuckarbeiten vom En
architectural monuments
Marktplatz in Weinheim
69469 Weinheim (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16034
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Das Rathaus am Marktplatz
Das Erdgeschoss des um 1557 als Kaufhaus geschaffenen Baus war ursprünglich eine offene Halle. Darüber befindet sich der mit reicher Renaissancemalerei ausgestattete Bürgersaal. Ab 1752 bis nach dem I. Weltkrieg diente das Gebäude als Rathaus. Der Staffelgiebel und der hölzerne Balkon wurden 1861/62 stilgerecht erneuert. 1968 und 1997–2002 wurde das Gebäude einer umfassen
architectural monuments
Baudenkmäler in Weinheim
69469 Weinheim (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16049
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Blauer Hut
Der Blaue Hut, südwestlicher und wohl ältester Teil der Stadtbefestigung aus der Zeit um 1250 bis 1300, liegt am Rande des Schlossparks. Seinen Namen verdankt der Blaue Hut der Farbe seines ehemaligen Schieferdaches. Der nur über den Wehrgang zugängliche Turm diente in früheren Zeiten als Gefängnis mit einem acht Meter tiefen Verließ. Hier sind ein Teil der Stadtmauer und des ehemaligen

Rathaus und Domhof
68526 Ladenburg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16138
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

An der Stelle des früheren Domhofs steht heute der vordere Teil des Rathauses. Der Domhof war ursprünglich ein Adelshof, dann seit 1423/24 im Besitz der Wormser Bischöfe. Er brannte an Ostern des Jahres 1962 völlig ab.

Auf dem Platz stehen Figuren des Bischofs und des Kurfürsten, die sich um die Rechte an der Stadt streiten, der Kurfürst leicht amüsiert, der Bischof abwehrend. Es wird hier auf da

Marktplatz mit Marienbrunnen
68526 Ladenburg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16137
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Bereits im 19. Jahrhundert stand auf dem Marktplatz eine barocke Mariensäule. Der Pfarrer und ein Teil seiner Gemeinde favorisierten gegen dem Widerstand der Mehrheit eine Kreuzigungsgruppe. In einer Nacht des Jahres 1873 wurde die Madonna durch anonyme Täter vom Sockel gestürzt. Die Trümmer wurden an der Friedhofsmauer begraben. Eine Kreuzigungsgruppe gab es dennoch nie. Die Stiftung der Zahnarzt

Villa Rustica
69493 Hirschberg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16193
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts ist die römische Siedlungsstelle im Flurgewann „Maueräcker“ etwa 1 km westlich von Großsachsen bekannt. Die intensive Bewirtschaftung der außerordentlich fruchtbaren Ackerflächen seit Jahrhunderten konnte trotz erheblicher Zerstörungen die römischen Ruinenreste im Boden nicht völlig beseitigen. So waren die „Maueräcker“ ein bei den Landwirten der Gegend nicht g
architectural monuments
Der Steinbrecher
69221 Dossenheim (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16185
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Die Skulpur des Steinbrechers von Robert Heckl vor dem Dossenheimer Rathaus erinnert an die Vergangenheit Dossenheims als Steinbrecherdorf. Nach vierjähriger Vorbereitungszeit konnte die symbolträchtige Bronzefigur, finanziert durch Spenden, am 23. April 1988 feierlich enthüllt werden.

Nepomuk Denkmal
74931 Lobbach (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16056
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Das Nepomuk Denkmal steht in Lobbach direkt gegenüber der Evangelischen Kirche.
architectural monuments
Der Krämersbrunnen
64757 Rothenberg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15938
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Im Rothenberger Unterdorf, zwischen der evangelischen und der evangelisch-lutherischen Kirche, plätschert das Wasser des Krämerbrunnens in drei Sandsteintröge.
Eine Sandsteintafel über den beiden Röhren beurkundet, dass der Brunnen im Jahr 1886 unter dem Bürgermeister Hanst erbaut wurde. Wer genau hinschaut, bemerkt, dass der ursprüngliche Zusatz 'großh.' (für großherzoglicher Bürgermeister) von
architectural monuments
Der Schäferstein und die Rockenmagd
64757 Rothenberg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15937
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Dem Höhenzug westlich des Finkenbachtales folgt der nach seiner Markierung so genannte Rot-Kreuz-Weg. Dieser beliebte Wanderweg ist in seinem Verlauf im Wesentlichen mit der alten Poststraße identisch, die früher, vor dem Ausbau der Straßen im Tal, von Hirschhorn nach Grasellenbach und von dort zur Wegscheide führte.

Oberhalb des Rothenberger Ortsteiles Ober-Hainbrunn wird dieser Weg von von dem
architectural monuments
Der hydraulische Widder in der Hinterbach
64757 Rothenberg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15934
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

1994 setzte der Verein 'Museumsstraße Odenwald' finanziert durch den Lions-Club einen sogenannten hydraulischen Widder instand. Der Widder, eine Wasserhebeanlage, die ohne Fremdenergie auskommt, versorgte bis zur Einrichtung der öffentlichen Wasserversorgung ein am Hang liegendes Gehöft aus einer tiefer gelegenen Quelle mit Wasser.
Zur Zeit seiner Errichtung nichts besonderes - mehrere Anlagen die
architectural monuments
Steinernes Kreuz
64757 Rothenberg (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15936
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Am südlichen Ortsausgang Rothenbergs, kurz vor dem Segelfluggelände, stehen am Wegesrand die Reste zweier (?) alter Steinkreuze aus Sandstein. Die Kreuze sind so tief im Boden eingesunken, dass von dem einen nur noch der Kopf zu sehen ist.

Die mündliche Überlieferung besagt, dass sich an dieser Stelle zwei Zimmerleute gegenseitig umgebracht haben. Eine andere Version der Geschichte behauptet, im
architectural monuments
Papiermühle
64756 Mossautal (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15956
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Die Papier-Mühle, ein Zweiseitgehöft, besteht aus einem großen Fachwerk-Mühlengebäude mit Krüppelwalmdach und einer im rechten Winkel dazu stehenden Stallscheuer. Die Papiermühle gehörte wie eine Reihe weiterer Mühlen des Mossautales ehemals zu einem Hubengut. Im Jahre 1757 erfolgte mit dem Neubau des Wohn- und Betriebsgebäudes die Trennung von der Hube des "Danielsbauern". Die Umwandlung in eine
architectural monuments
Lindelbrunnen
64756 Mossautal (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15955
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Der bereits im Jahre 795 im Lorscher Kodex als Grenzpunkt unter anderem mit dem Hildegeresbrunnen zusammen genannte Lintbrunnen soll der allein richtige Ort sein, an dem Hagen von Tronje während eines Jagdausfluges der Burgunder in den Odenwald aus Gefolgschaftstreue gegenüber der Königin Brunhild den Held Siegfried erschlagen hat. Bereits 1858 tritt der Erbacher Oberpfarrer und bedeutende Histori

Römische Villa Haselburg
64739 Höchst im Odenwald (Odenwald-Bergstraße)
ID: 16013
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Die Römische Ausgrabungsstätte Villa Haselburg aus dem 2. Jahrhundert liegt 5 km von Höchst i. Odw. bei Hummetroth unmittelbar an der Landstrasse 3106 nach Brensbach.

Kostenlose Besichtigung. Ganzjährig Führungen für Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen an Samstag- und Sonntagnachmittagen oder nach telefonischer Vereinbarung (0 61 51) 14 54 54.

Mit der Haselburg wurde die bislang größte röm

Brunnen in Kirchbrombach
64753 Brombachtal (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15881
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Der 1873 erbaute Dorfbrunnen befindet sich in der Höhenstraße auf dem Weg in Richtung Böllstein. Wurde er früher zum Tränken des Viehs oder zum Wäschewaschen genutzt, so sind heute die Ruheplätze um den Brunnen ein Treffpunkt der Nachbarn.

Einmal jährlich an einem Juliabend findet hier das beliebte Brunnenfest statt. Aus einem abendlichen Treffen der Nachbarn entwickelte sich das heutige Fest. Da

Himbächel-Viadukt
64743 Beerfelden (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15915
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Schon in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde auch im Odenwald immer mehr der Wunsch laut, die wichtigste verkehrstechnische Neuerung des 19. Jahrhunderts, die Eisenbahn, in diesem südlichen Mittelgebirge einzuführen. Um die Jahreswende 1860/61 stellte der Bezirksrat des Kreises Erbach den ersten Antrag zum Bau einer das Mümlingtal durchziehenden Eisenbahn an das Großherzogliche Minister

Zwölf-Röhrenbrunnen
64743 Beerfelden (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15913
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Nach dem großen Brand 1810 wurde der gräflische Baumeister Jänisch mit der Neugestaltung der Stadt beauftragt. Hierbei dürfte auch die Brunnenanlage der Mümlingquelle, damals ein von großen Bäumen umgebener Achtröhrenbrunnen, ihre heutige Form erhalten haben. Bereits 1832 mussten zur Reparatur fast 1.000 Gulden aufgewendet werden. Die letzten umfangreichen Restaurierungsarbeiten fanden 1992 statt,

Beerfelder Galgen
64743 Beerfelden (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15883
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Der Galgen von Beerfelden ist der größte und besterhaltene im Bundesgebiet, wenn nicht sogar in Europa. Drei schlanke Rotsandsteinsäulen von ungefähr 6 m Höhe, in einem Dreieck aufgestellt, bildeten das Hochgericht der Oberzent unter der Herrschaft der Grafen von Erbach. Diesen wurde 1806 durch die Mediatisierung seitens Napoleons I. die Gewalt über Leben und Tod ihrer "Untertanen" entzogen.

Der
architectural monuments
historische Mühlen in Bad König
64732 Bad König (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15911
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Drei Mühlen
Mitten zwischen Bad König und Kimbach findet man die Drei Mühlen. Die älteste davon ist die Grohmühle in der Kimbacher Straße 215. Sie wird bereits im Gültbuch von 1477 erwähnt. Das heutige Mühlengebäude ist ein stattlicher Fachwerkbau zum großen Teil aus dem 18. Jahrhundert. Man findet dort aber auch noch Teile der spätmittelalterlich Fachwerkkonstruktion. Mühle und Reste des Mühlgr
architectural monuments
Gedenkstätten in Bad König
64732 Bad König (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15905
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Grabstätte der Familie Lien
Die Grabstätte der Familie Lien wurde etwa im Jahr 1896 von Georg Lien errichtet. Er der angesehene Unternehmer starb selbst im Jahre 1923. Die Grabstätte ist mit hervorragenden schmiedeeisernen Gitter umgeben. Das Grabmonument ist eine Ädikula aus schwarzem Marmor, die die Figur einer Trauernden enthält.

Weyprecht Monument
Auf dem Friedhof von Bad König befindet
castles, parks, museums
Der Schloplatz Bad König mit altem und neuen Schloss
64732 Bad König (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15900
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Altes Schloss
Am südlichen Ende des Schlossplatzes liegt erhöht das ehemalige Residenzschloss der Grafen von Erbach Schönberg. Das auf das Jahr 1559 zurückreichende Gebäude des Alten Schlosses hat eine breite, vielachsige Front und dominiert mit seiner Größe den gesamten Schlossplatz. Der steinerne Unterstock stammt noch aus dem 15. bis 16. Jahrhundert. Nach der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde i

Baudenkmäler in Bad König
64732 Bad König (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15903
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Wacht am Rhein
In der Bahnhofstraße 8 befindet sich das Eckhaus "Wacht am Rhein" in ortsprägender Lage. In ihm befindet sich heute eine Gaststätte. Das Bauwerk ist ein typisches Erzeugnis aufkommender kurstädtischer Bautätigkeit kurz nach 1900. Es ist ein zweistöckiger historisierender Fachwerkbau mit Walmdach. An der abgefassten Ecke des Bauwerks befindet sich ein pittoresker behelmter Diagonal
architectural monuments
Fachwerkhäuser in Bad König
64732 Bad König (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15902
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Schwimmbadstraße 8
In der Schwimmbadstraße 8 befindet sich das große Wohnhaus einer aufgelassenen Hofreite, welches heute als Appartementhof für Feriengäste genutzt wird. Es ist ein vorzüglicher, dreizoniger Fachwerkbau von klassizistischer Strenge. Es stammt aus dem Jahre 1818, so steht es auf dem Sims aus Bundsandstein über der Kellertür. Im Zuge der Renovierung im Jahre 1990 ist dieser Fachwe
architectural monuments
Der Kaiserturm
64686 Lautertal (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15680
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Der Kaiserturm auf der Neunkircher Höhe ist der Höchste Punkt im Lautertal, er steht auf Gadernheimer Gemarkung. Er wurde in seiner heutigen Ausführung 1906 als Aussichtsturm mit einer Höhe von 34 m von Adam Arras aus Gadernheim erbaut. Sein Vorgänger war ein 24 m hoher Holzturm der 1888 von Adam Fleischman erbaut, am 11. Februar 1904 in einer Sturmnacht umgerissen wurde. Im Kaiserturm befindet si

Krönke Denkmal
68649 Groß-Rohrheim (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15773
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Am Beginn des Hochwasserdeiches an der Gemarkungsgrenze nach Gernsheim-Klein-Rohrheim gelegen, steht das Denkmal für den Erbauer des Hochwasserdeiches, Oberbaudirektor Dr. Klaus Krönke.
architectural monuments
Siegfriedbrunnen
64689 Grasellenbach (Odenwald-Bergstraße)
ID: 15670
Unfortunately this offerer published non but a german text. For translation: www.google.com

Wer kennt nicht die Sage von Siegfried, dem stolzen Drachentöter, und seinem schmählichen Ende. Auf der Jagd wurde der Held hinterrücks ermordet, als er seinen Durst an einem kühlen Quell löschen wollte. Unverwundbar geworden durch das Bad im Drachenblut gab es doch eine Stelle auf der Schulter, die ungeschützt war. Die kannte Hagen von Tronje und streckte Siegfried deshalb mit seinem Speer nieder